4

UrDinkel Kronen Brot

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/o5a5u7fyqZA

Dieses UrDinkel Kronen Brot sieht nicht nur königlich aus, es ist auch durch den hohen Vollkorn- und Dinkelmehl-Anteil unglaublich gesund und so was von lecker – das musst Du unbedingt mal nachbacken!

Dieses Rezept in Zusammenarbeit mit UrDinkel entstanden. (Anzeige) – Hier bekommst du alle Infos zu UrDinkel: https://www.urdinkel.ch
Rezeptmenge:

Rezept für 1 Brot

Brühstück

Zutaten:

230 g Wasser
150 g UrDinkel Ruchmehl (UrDinkelmehl Type 1050)

Zubereitung:

Zuerst das Wasser in einen Kochtopf geben und aufkochen. Dann das kochende Wasser über das Mehl giessen und alles zu einem Teig vermischen. WICHTIG: Das Wasser muss richtig aufgekocht werden, es muss sprudeln!

Anschliessend das Brühstück mit Frischhaltefolie zudecken und für 24-48 Std. in den Kühlschrank stellen.

Hauptteig

Zutaten:

290 g UrDinkel Ruchmehl (UrDinkelmehl Type 1050)
105 g UrDinkel Vollkornmehl
220 g Wasser
3 g Frischhefe
10 g Salz
Brühstück

Zubereitung:

Zuerst alle Zutaten mit der Flüssigkeit beginnend in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Minuten mischen\ankneten.

Nach ca. 2-3 Min. mischen\ankneten, die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig zirka 5 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten. Danach mit der “Fensterprobe” (siehe unter “gut zu wissen”) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, den Teig weiter kneten bis er die Fensterprobe besteht.

Anschliessend ein grosses – am besten rechteckiges und flaches – Kunststoffbecken mit Backtrennspray (oder Olivenöl) ausfetten und den Teig hinein legen. Danach den Teig mit einem Teigtuch oder Frischhaltefolie zudecken und für mind. 24 Std. und max. 36 Std. in den Kühlschrank geben.

Zwischendurch den Teig 3-4x stretchen und falten : Hierzu ziehst Du an einer Seite des Teiges diesen in der Schüssel leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Schüsselrand. Dies geht am Besten, wenn Du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst.

Diesen Vorgang von vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder abdecken und im Kühlschrank weiter ruhen lassen.

Gut zu wissen:

Anstelle von bereits gemahlenem Dinkelmehl kannst Du auch Dinkelschrot selber mahlen. Wer reine Dinkelprodukte bevorzugt, wählt UrDinkel. Dies ist die geschützte Bezeichnung für alte Dinkelsorten und wird in der Schweiz angebaut. UrDinkel-Produkte gibt es direkt im Mühleladen, in Drogerien mit Reformabteilung, im Reformhaus oder beim Grossverteiler.

Fensterprobe = Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster eine Zeitung lesen“ könntest, dann ist der Teig genügend geknetet und perfekt!

Formen

Nach rund 24 Std. den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Danach den Teig wie folgt rund formen:

Den Teig 2-3 Mal über den Tisch ziehen um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken. Diesen Vorgang reihum wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten.

Danach den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hände vasenförmig darum legen und das Teigstück mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen bis das Teigstück unten geschlossen ist. Es ist von Vorteil wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut.

Tipp: Damit sich die Teigkugel am unteren Ende gut verschliesst, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein – bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.

Anschliessend einen Gärkorb gut bemehlen und den Teigling mit dem Verschluss nach oben darin absetzen. Den Teigling mit Plastik zudecken und für 40 Minuten bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen, falls vorhanden mit einem Brotbackstein und einem leeren Blech, andernfalls mit zwei leeren Blechen in der unteren Hälfte des Ofens, auf 230°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Backen

Den Teigling auf ein Backpapier stürzen (Verschluss ist nun unten). Bei Bedarf rund um die Krone mit einem scharfen Messer leicht einschneiden.

Anschliessend den Teigling mit Hilfe einer Tortenplatte oder einem „Schüssel“ (Holzschaufel) direkt auf den Brotbackstein oder mit dem Backpapier auf das heisse Blech im Ofen schieben.

Danach zirka 5 dl Wasser auf das leere heisse Blech giessen und die Ofentüre sofort schliessen.

Nach 20 Minuten das Blech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen (ACHTUNG: sehr heisser Dampf) , die Temperatur auf 210°C reduzieren und das Brot für weitere 25-30 Minuten knusprig ausbacken.

Direkt nach dem Backen das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel verpackt ca. 3-4 Tage, oder in Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Weitere Rezepte & Videos zu Brot & Brötchen: hier

Bezugsquellen:

Dinkelmehl dunkel Type 1050

DeutschlandÖsterreich

Dinkelmehl Vollkorn

DeutschlandÖsterreich

 

Print Friendly, PDF & Email
Click Here to Leave a Comment Below 4 comments
RENATE NEUMANN - 27. Mai 2019

Hallo Marcel,
Habe gerade dein Video angeschaut. Würde es gerne backen. Wo bekomme ich Ur-Dinkel Ruchmehl her?
Komme aus Bayern
Deine Videos sind Spitze
Lg Renate

Reply
    Marcel Paa - 27. Mai 2019

    Hallo Renate, stimmt das habe ich vergessen hier kannst du UrDinkel Mehl bestellen. https://amzn.to/2M8UcWl

    Reply
      Gabi - 19. Juni 2019

      Hallo Marcel…
      Ich habe mir das Angebot von Amazon angesehen. Für Backversuche sind 5 Kg doch etwas viel. Du denkst sicher in größeren Dimensionen. Ich kaufe gutes Dinkelmehl bei Aldi, weil ich das selbst gern verwende. Da gibt es 3 Sorten. Dinkelmehl 630, 1050 und Dinkelvollkornmehl.(1,29 € das Kilo) Es gibt auch noch verschiedene Bio Mehle, die dann etwas teurer sind…(Zu Deiner Information, falls Du doch noch mal gefragt wirst)
      Liebe Grüße Gabi.

      Reply
        Marcel Paa - 19. Juni 2019

        Herzlichen Dank für die Info. LG Marcel

        Reply

Leave a Reply:

*