2

Ostertaube – Colomba pasquale

Ostertaube

Die Ostertaube – Colomba pasquale – ist in Italien und dem Tessin ein traditionelles Ostergebäck. Hier verrate ich Dir meine Version dieses Klassikers zum einfachen Nachbacken.

Rezeptmenge:

Rezept für 3 Ostertauben

 Zutaten Aromateig\Vorteig:

150 g Weissmehl (Weizenmehl Typ 405\550)
50 g Roggen Sauerteig (Grundsauer)
150 g Milch, kalt
55 g Zucker
1 Stück Vanilleschote, ausgekratzt
1 Stück Zitrone, nur Abrieb

Zubereitung Aromateig\Vorteig:

Zuerst alle Zutaten in eine Schüssel geben und klumpenfrei miteinander vermischen. Danach den Vorteig mit einer Frischhaltefolie zudecken und für 24 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Zutaten Hauptteig:

Aromateig
100 g Milch
400 g Weissmehl (Weizenmehl Typ 405\550)
6 g Salz
65 g Butter
15 g Frischhefe
10 g Honig
1 Stück Orange, nur Abrieb
4 Stück Eigelb
1 EL Orangenblütenwasser
75 g Orangeat

Zubereitung Hauptteig:

Zuerst alle Zutaten bis und mit dem Orangenblütenwasser in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe beginnen zu kneten, d.h. die Zutaten gut vermischen.

Nach ca. 2-3 Min. die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig zirka 15 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten. Danach mit der “Fensterprobe” (siehe unter “gut zu wissen”) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, den Teig weiter kneten bis er die Fensterprobe besteht.

Dann das Orangeat zum Teig geben und auf kleiner Stufe nur noch kurz darunter mischen.

Anschliessend den Teig aus der Küchenmaschine nehmen und zu einer Kugel formen. Danach den Teig zurück in die Küchenmaschine geben und mit einem feuchten Küchentuch oder einem Plastik zudecken. Dann den zugedeckten Teig für 30 Minuten bei Raumtemperatur gären\aufgehen lassen.

Gut zu wissen:

Fensterprobe = Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster eine Zeitung lesen“ könntest, dann ist der Teig genügend geknetet und perfekt!

Formen:

Zuerst den Teig aus der Küchenmaschine nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Danach den Teig in drei Stücke zu 370 g teilen. Dann jedes Stück nochmals halbieren. Dann die eine Hälfte jeweils zu einem straffen Strang in der Länge der Ostertaubenform rollen. Danach die andere Hälfte ebenfalls jeweils zu einem straffen Strang in der Breite der Ostertaubenform rollen.

Dann den kürzeren Strang in der Mitte etwas eindrücken und in die Breite der Ostertaubenform legen. Anschliessend den langen Strang der Länge nach in die Ostertaubenform legen.

Danach die Ostertaubenform mit Plastik zudecken und für 4 Std. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

Fertigstellung:
Zutaten Mandelkruste:

150 g Mandeln, geschält & gemahlen
4 Stück Eiweiss
70 g Zucker
etwas Puderzucker zum Bestauben

Zubereitung Mandelkruste:

Zuerst alle Zutaten bis und mit dem Zucker in eine Schüssel geben und klumpenfrei vermischen. Danach diese Masse in einen Spritzbeutel mit grosser, flacher Lochtülle geben. Dann die Mandelmasse gleichmässig auf die Oberfläche der aufgegangenen Ostertauben auftragen und verstreichen.

Anschliessend die Ostertauben grosszügig mit Puderzucker bestauben.

Backen:

Die Ostertauben für ca. 35 Min im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft backen. Nach dem Backen die Ostertauben nochmals mit etwas Puderzucker bestauben.

Haltbarkeit:

Lagerung bei 2-5 Grad (Kühlschrank) ca. 10 Tage
Lagerung bei -18 Grad (Tiefkühler) ca. 1-2 Monate

Rezepte zum Sauerteig:

– 1. Teil Sauerteig: hier zum Video

– 2. Teil Sauerteig: hier zum Video

Bezugsquellen: 

Print Friendly, PDF & Email
Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Monika - 14. April 2019

Das obige Rezept ist einfach genial. Ganz tolles Ergebnis 😊😋😊

Reply
    Marcel Paa - 15. April 2019

    herzlichen Dank

    Reply

Leave a Reply:

*