2

Knuspriges Wurzelbrot mit langer Gärung

Wurzelbrot

 

Wenn Du keine neuen Videos auf YouTube von mir verpassen möchtest, abonniere einfach direkt hier per Klick meinen YouTube-Kanal 🙂

 

Knuspriges Wurzelbrot

Rezeptmenge:

reicht für 3 Brote

Zutaten:

650 g Weizenmehl, Typ 720 (= Halbweissmehl)
500 g Wasser, kalt
2 g Frischhefe
12 g Meersalz

Zubereitung:

Zuerst Mehl, Wasser und Hefe in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe 4-6 Min. kneten. Danach Salz dazugeben und 1 Min. gut durchkneten. Anschliessend die Maschine auf 3/4 der Maximalgeschwindigkeit stellen und den Teig weitere 5-6 Min. kneten.

Danach den Teig in eine mit Backspray behandelte Auflaufform geben (Wahl der Formgrösse dem Volumen des Teigs anpassen!) und für ca. 1 Std. bei Raumtemperatur lassen. Anschliessend den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum nächsten Tag kühlstellen.

Nach rund 18 Std. im Kühlschrank die Frischhaltefolie entfernen. Danach die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig vorsichtig aus der Form kippen (nicht schlagen). Anschliessend den Teig etwas bemehlen und in drei längliche Stücke teilen. Danach jedes Teigstück ganz locker im Mehl der länge nach von beiden Seiten eindrehen (Wurzel drehen, Twisten, Zwirbeln).

Dann die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegte Blech legen und für ca. 40 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Zwischenzeitlich den Ofen auf ca. 230 Grad – mit Beschwadung – vorheizen. (Wenn Dein Backofen KEINE Beschwadungs-/Dampffunktion hat, kannst Du während dem Vorheizen eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen oder ein Backblech mit Eiswürfeln in den Ofen schieben und so den gewünschten Dampf erzeugen.)

Backen:

Danach den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze umstellen  und den Backofenboden mit etwas Wasser besprühen. Anschliessend die Teiglinge für 40 Min. bei ca. 200 Grad goldbraun backen.

Haltbarkeit:

In einem Stoffbeutel verpackt ca. 2-3 Tage, oder in Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

 

Gut zu wissen:

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster eine Zeitung lesen“ könntest, dann ist der Teig genügend geknetet und perfekt!

Das Spezielle an diesem Brot ist, dass der Teig am einen Tag und das Brot erst am darauffolgenden Tag daraus hergestellt wird =  Direkte lange Triebführung. Dadurch entsteht ein sensationelles Brotaroma und die Frischhaltung des Brotes wird verlängert.

Als Alternative zu Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden Dosierung gem. Packungsanleitung.

Wenn Dein Backofen KEINE Beschwadungs-/Dampffunktion hat…
kannst Du während dem Vorheizen eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen oder ein Backblech mit Eiswürfeln in den Ofen schieben und so den gewünschten Dampf erzeugen.

Wenn Du die Brote auf Vorrat für den Tiefkühler herstellen möchtest…
Dann die Brote 20 Min. weniger lang backen, gut einpacken und einfrieren. Vor dem Gebrauch, bei Raumtemperatur auftauen lassen und dann noch 10 -15 Minuten bei 210 Grad fertig backen.

Weitere Rezepte & Videos zu Brot & Brötchen: hier

– Brotteiglinge richtig einschneiden: hier zum Video
– Dinkel Vollkornbrot: hier zum Video
– Ruchbrot: hier zum Video
Dunkles Weizenbrot / Ruchbrot / Zürcherbrot : hier zum Video

 

Einfach Backen Online-Shop: https://marcelpaa-shop.com/

Kostenlose Torten Umrechnungstabelle hier klicken

Kostenlose Kalkulationstabelle zur Tortenpreis-Berechnung hier klicken

Online Kurse der EinfachBacken Back-Academy hier klicken

 

© Marcel Paa – Einfach Backen
Print Friendly, PDF & Email
Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Angela Schray - 15. November 2017

Hallo lieber Marcel Paa,
verfolge mit Freude Ihre Videos. Ich backe viel und gerne und bin immer an Neuem interessiert. Sie machen das wirklich klasse, mag Ihr Schweizer-Deutsch. Auch die Theorie finde ich gut.
Habe Ihr Wurzelbrot nachgemacht, so viel Wasser 500 ml und nur 2 g Hefe, ist das richtig? Mein Teig war sehr klebrig.
Würde mich freuen, von Ihnen Antwort zu bekommen.
Das mit dem Kanal abonieren hat bei mir leider nicht geklappt.
Herzliche Grüße,
Dr. Angela Schray

Reply
    Marcel Paa - 16. November 2017

    Hallo Angela,Ja das stimmt, darum ist es wichtig den Teig schön auszukneten, nach einiger Zeit wird der Teig schön plastisch und trocken

    Reply

Leave a Reply:

*