2

Butter Weggli – Milch Brötchen – Hamburger Brötchen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zhw5r1aEe-4

Das Butter Weggli geniesst bei uns in der Schweiz Kultstatus, trägt aber nicht überall den gleichen Namen (Weggli, Schwöbli, Fudiweggli, Milchbrötchen). Es ist vielfach auch in runder Form anzutreffen.

Rezeptmenge:

Rezept für 12 Weggli

Zutaten:

500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
330 g Milch. kalt
10 g Frischhefe
60 g Butter, weich
12 g Salz
10 g Zucker

zum Bestreichen:

1 Stück Eier
2 Prisen Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung:

Zuerst alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe beginnen zu kneten.

Nach ca. 2-3 Min. mischen\ankneten, die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig zirka 10 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten. Danach mit der “Fensterprobe” (siehe unter “Gut zu wissen”) den Teig prüfen. Wenn der Teig noch klebrig ist und reisst, den Teig weiter kneten bis er die Fensterprobe besteht.

Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche sanft zu einer Kugel formen und zurück in die Küchenmaschine geben. Anschliessend den Teig mit einem feuchten Küchentuch oder einem Plastik zudecken und für 40 Minuten bei Raumtemperatur gären\aufgehen lassen.

Gut zu wissen:

Fensterprobe = Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster eine Zeitung lesen“ könntest, dann ist der Teig genügend geknetet und perfekt!

Formen:

Nach der Gärzeit den Teig aus der Küchenmaschine nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Dann aus dem Teig 12 Stücke zu 75 g abwiegen und diese zu in der Hand (oder auf der Arbeitsfläche) zu Kugeln formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech mit genügend Abstand absetzen und mit einem Teigtuch zugedeckt bei 35°C im Backofen für 30 Minuten gären lasen .

Danach die Teigling aus dem Ofen nehmen in der Mitte mit einem bemehlten Weggliholz\Wegglidrücker abdrücken, bis der Boden des Bleches durchschimmert. Oder für Hamburger Brötchen die Teiglinge mit Hilfe eines Bleches schön flach drücken. Anschliessend die Teiglinge mit etwas Wasser ansprühen und für 60 Min. zurück in den auf 35°C vorgeheizten Backofen zum Gären.

Tipp: das Abdrücken der Weggli geht auch wunderbar mit der Kunststoffkante einer Teigkarte oder mit einem etwas dünneren Rollholz.

Gut zu wissen:

Wenn Du Deinen Backofen NICHT auf 35°C vorheizen kannst, kann Du die Frischhefemenge auch auch 20 g erhöhen und die Teiglinge bei Raumtemperatur gären lassen.

Die Teiglinge aus dem Ofen nehmen und den Backofen mit einem zusätzlichen leeren Blech in der unteren Hälfte des Ofens, auf 220°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Dann die Weggli mit verquirltem Ei (mit Salz und Zucker) bestreichen. Bei Bedarf die Hamburger Brötchen mit etwas Sesamsamen bestreuen.

Variante:
statt Weggli abdrücken mit der Schere 3-4x einschneiden.

Backen:

Die Teiglinge direkt mit dem Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und für etwa 2-3 Minuten anbacken. Danach zirka 5 dl Wasser auf das leere heisse Blech giessen und die Ofentüre sofort wieder schliessen.

Anschliessend die Butter Weggli für etwa 10 Minuten goldbraun fertig backen.

Direkt nach dem Backen die Weggli auf einem Gitter auskühlen lassen.

Haltbarkeit:

In einem Stoffbeutel verpackt ca. 2-3 Tage, oder in Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Weitere Rezepte & Videos zu Brot & Brötchen: hier
Bezugsquellen:



Print Friendly, PDF & Email
Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Edwin Janser - 13. Mai 2019

Hallo Marcel,
Schaut super aus, mmmh. Wuerde am liebsten reinbeissen. Werde diese Weggli ganz bestimmt nachbacken.
Hast Du auch so ein super Rezept fuer St. Galler Buerli zur Hand? Das wuerde mich auch brennend interessieren.
Liebe Gruesse
Edwin

Reply
    Marcel Paa - 16. Mai 2019

    Hallo Edwin… Herzlichen dank…noch nicht wird aber bestimmt noch kommen.

    Reply

Leave a Reply:

*